Adlkofen-Bilder.de
Adlkofen
Kirchenführer von Lothar Brey



  Lukas - Der Heilige mit dem Symbol des Stieres


Der Evangelist LUKAS wurde etwa zur selben Zeit geboren wie Jesus. Von den Begebenheiten in Bethlehem und Nazareth erfuhr er aber erst viel später durch den Apostel Paulus. Er selbst lebte als Kind weitab in Antiochien (Syrien), dort ließ er sich nach seiner Ausbildung auch als praktizierender Arzt nieder.

In diese Gegend kamen um das Jahr 43 einige Jünger und verkündeten die Leh-ren Christi. Zu den bekehrten Heiden gehörte auch LUKAS. Er war so fasziniert von der christlichen Lehre, dass er seine Habe zurückließ und fortan den Apostel Paulus auf seinen Missionsreisen begleitete. LUKAS blieb bei ihm bis zu dessen bitterem Märtyrertod. Nach kurzer Verweildauer in Rom begab er sich nach Kleinasien und Griechenland, um dort die Heiden zu bekehren.

Paulus könnte es auch gewesen sein, der den Hl. LUKAS zur Niederschrift des Evangeliums bewogen hatte. Die griechische Bildung, die er genossen hatte, prä-destinierte ihn geradezu dazu. Von nun an war LUKAS auf der unablässigen Su-che nach Stoff für seine Aufzeichnungen. Er erforschte Quellen, befragte Augen - und Ohrenzeugen und ließ sich möglicherweise von der Gottesmutter Maria selbst, die später bei Johannes in Ephesus wohnte, über das Leben und Sterben des Heilands berichten. Die bereits vorhandenen Evangelien von Matthäus und Markus bezog er ebenfalls in seine Ausführungen mit ein.

Von allen Evangelien gibt uns das Lukasevangelium die meisten Informationen über die Kindheitsgeschichte Jesu und über das Leben von Maria.

Im Anschluss an das Evangelium verfasste LUKAS die Apostelgeschichte, die man sogar als die Fortsetzung des Evangeliums bezeichnen könnte. Berichtet er in seinem Evangelium nur vom Leben Jesu bis zu seiner Himmelfahrt, so schildert er in seiner zweiten Erzählung das Leben der Apostel bis hin zum Tode von Pau-lus. Als Begleiter von Paulus kannte er die meisten Begebenheiten aus eigenem Erleben.

Um das Jahr 63 soll er als Bischof von Theben gestorben sein, andere Quellen sprechen dagegen von einem Martertod zu Patras.

Der Heilige LUKAS wird dargestellt mit Buch (wie alle Apostel), Stier, Schreibfe-der, Buchrolle oder Marienbild.